Wachau Weine oder Die Wein-Tasse

Muss man Wein aus Weingläsern trinken?

Eine Flasche Wachau Wein und ein Glas

Stylisch und hip: Wein aus Cocktailglas oder aus einer Tasse.

Für alle Weinliebhaber wird sich die in der Überschrift gestellte Frage natürlich nicht mehr stellen, denn die Antwort scheint klar zu sein. Doch Weintrinker und vor allem Kenner der Wachau Weine, die sich nicht all zu sehr und investiv mit dem Thema beschäftigen, stellen sich diese Frage durchaus und grundsätzlich sollte erst einmal klargestellt werden, warum der Weintrinker immer auf Weingläser setzt. Macht sich dies wirklich auf den Geschmack, den Geruch oder das Aroma bemerkbar oder geht es gar vielmehr nur um eine Art „Lifestyle“?

Wachau Weine: Das neue In-Getränk

In der Tat ist es so, dass Weingläser nicht nur optische Aspekte mitbringen, sondern eben auch diverse „Funktionen“ haben. Trinkt man zum Beispiel Wachau Weine, so möchte man natürlich die Reinheit des Weins auch entsprechend sehen können. Weingläser sind wie allgemein bekannt, sehr dünn und bestehen aus einem sehr reinen Glas, sodass sich jeglicher Inhalt in den Weingläsern, perfekt begutachten lässt. Darüber hinaus ist es bei dem Genuss von Wachau Weine so, dass der Wein sich im Bezug auf die Temperatur nicht großartig verändern sollte. Genau aus diesem Grund bieten Weingläser einen lagen dünnen Stiel zum Halten des Glases an. Dadurch wird gewährleistet, dass sich Wachau Weine nicht durch die Hand des Genießers erwärmen und damit letzten Endes der Genuss nicht mehr dem entspricht, wie er gewünscht ist.

Der Kelch

Ebenso stellt die Form des Weinkelches einen wichtigen Punkt dar. Allerdings bezieht sich dies nur auf sehr subjektive Erfahrungen von Weintrinkern, wissenschaftlich konnten diese Dinge nicht unterstrichen werden. Laut Erfahrungen besitzen unterschiedliche Formen und Größen der Kelche die Funktionen, inwiefern der edle Tropfen, sagen wir also einer der Wachau Weine oder auch ein Pozzi Wein seinen Geschmack entfaltet. So werden zum Beispiel oft größer Kelche benutzt, wenn der jeweilige Wein sehr säurehaltig ist. Natürlich stellt sich klar die Frage, ob dies wirklich so ist oder nur eine subjektive „Empfindung“ des Trinkers. Letzten Endes bleibt jedoch in Sachen Wachau Weine und Co. klar festzuhalten, dass auch das „Trinkgefühl“ ein wichtiger Punkt ist und solange man ein besseres Gefühl beim Weintrinken hat, aufgrund eines besonderen Glases, so hat es seine Berechtigung.


Wie findest du diesen Artikel? Bewerte:
Wachau Weine oder Die Wein-Tasse: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,61 von 5 Punkten, basierend auf 18 abgegebenen Stimmen.
Loading...

One thought on “Wachau Weine oder Die Wein-Tasse

  1. Maxda schreibt:

    Ich bevorzuge eher größere Gläser, auch bei Rotweinen, da das Aroma dann besser zur Geltung kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.