Früh aufstehen oder lange schlafen?

Früh aufstehen ist nicht jedermanns Sache, das ist klar. Viele Menschen können einfach morgens nicht aufstehen oder haben zumindest ziemliche Schwierigkeiten damit. Dabei müssten eigentlich so gut wie alle Menschen daran gewöhnt sein, schließlich muss jeder im jüngeren Alter für die Schule früh aufstehen. Dennoch schaffen einige Menschen es häufig einfach nicht.

Tips fürs Aufstehen: Aufstehen macht Spass

Und überhaupt: Früh aufstehen macht Spass! Denn im Ernst – was sind Werktage ohne den Kick im Morgengrauen?! Denn nur so weiß man, dass man auch wirklich etwas geschafft hat, wenn man es denn hinter sich hat und vor allem weiß man nur so Urlaubszeit und Ferien wirklich zu schätzen. Daher einige Tips fürs Aufstehen: Augen zu und durch! Oder so ähnlich zumindest. Natürlich sollte man die Augen zum Aufstehen gerade nicht zumachen, sondern sie öffnen. Am besten den Wecker richtig laut einstellen und möglichst weit vom Bett entfernt postieren. So kann man nämlich den Schlummer-Modus nicht ständig aktivieren. Wer sich erst einmal daran gewöhnt hat, wird es einsehen – Aufstehen macht Spaß.

Seeed Aufstehen

Hier noch ein Tipp passend zum Thema: Seeed Aufstehen. Super-Lied. Hier geht es zum Video (Seeed Aufstehen):

Lass Papa pennen

Viele Menschen haben aber auch die Möglichkeit lange zu schlafen. Zum Beispiel weil sie schon im Rentenalter oder freiberuflich tätig sind. In diesem Fall kann man das auch ruhig durchziehen und sagen: Lass Papa pennen und auch die Hausfrau, die schlummernde Venus, hat ihren Schönheitsschlaf bestimmt verdient. Schließlich muss man in diesem Alter auch nicht mehr für die Schule früh aufstehen.

Auf Dauer langweilig

Aber auch diese Bevölkerungsgruppe kann nicht einfach morgens nicht aufstehen. Und auch für sie gilt: Was sind Werktage ohne einen ertragreichen Beitrag für die Allgemeinheit oder zumindest für die eigene Unterhaltung und Abwechslung? Es wäre auf Dauer wohl recht langweilig, wenn man bei ca. 250 Werktage pro Jahr morgens immer denkt lass Papa pennen und die schlummernde Venus ebenfalls. Denn wie viele Werktage pro Jahr geht wohl das gut, ohne dass es langweilig wird.

Wenn ihr auch noch Tips fürs Aufstehen habt, dann postet sie gerne über die Kommentarfunktion!