Im Kaffeesatz lesen

Wer kennt das nicht? Man will in der Mittagspause mal nicht im Kaffeesatz lesen, sondern in einer x-beliebigen Boulevardzeitung. Doch das ist kaum möglich, da in jeder einzelnen Mittagspause anscheinend jeder Kollege nichts anderes zu tun hat, als einen mit seine Anliegen aufzutischen.

Nachrichten oder im Kaffeesatz lesen?

Eine Zeitung in der Mittagspause

Nachrichten-Nahrung in der Mittagspause

Kaum setzt man sich an den Mittagstisch, breitet seine Zeitung aus, und will einen Schluck Kaffee trinken, schon kommt der erste Kollege herein und beginnt ein Gespräch. Über die neueste schöne Kollegin, über den nervigen Chef, oder über seinen Fußballverein. Das ist alles interessant. Aber der Artikel in der bunten Berliner Boulevardzeitung hat es auch gerade in sich. Und wenn ein Gespräch dann doch nur um Dinge wie das Wetter oder geht, dann sind manchmal doch die Höllengeschichten der Boulevardredaktionen darn. Ab und zu ist aber der Kollege Ziel der Aufmekrsamkeit. Neulich wollte einer dieser Exemplare unbedingt anfangen im Kaffeesatz zu lesen. Selbst wenn man dem Kollegen deutlich sagt dass so etwas Quatisch ist und man ihm vorschlägt, sich lieber in der bunten Zeitung weiter zu bilden, lässt er nicht von seinem Vorhaben nicht abbringen. Doch diese Spezies Kollege merkt es zum Glück irgendwann, dass das nichts bringt. Naja, im Kaffeesatz lesen ist eine unterhaltsame aber auch irgendwie sinnlose Art seine Mittagspause zu verbringen. Weiterlesen