Hipster Klamotten gestern und heute

Ein sitzender Hipster

Waren Hipster in den 1950ern eigentlich auch retro?

Die so genannten „Hipster Klamotten“ sind wieder voll im Trend. Sie machten sich im Jahre 1950 zum ersten Mal bemerkbar. In Insiderkreisen wurde der Stil auch „bop fad“ genannt. Ausweisen tut er sich durch seinen ganz individuellen Stil. In der damaligen Zeit wurden so zum Beispiel vorwiegend Baskenmützen mit dunklen Typische Hipster-Klamotten kombiniert. Ergänzt wurde der fesche und coole Style der Hipster Klamotten durch eine extra dunkle Sonnenbrille. Das schon fast sagenhafte Ziegenbärtchen des berühmten Vorbildes Dizzy Gillespieß wurde da natürlich zum Muss. Ohne diesen Unterlippenbart galt das Outfit mit den typischen Hipster Klamotten als unvollständig.

Zum Gangster-Outfit kam das zugegebenermaßen etwas unsoziale und umstrittene Verhalten noch hinzu. Es wurden Drogen wie Marihuana und andere Bewusstsein erweiternde Dinge konsumiert. Das gehörte zum „guten“ Ton in damaligen Hipster-Kreisen. Zu den schlechten Vorbildern der Heroinsucht galten berühmte Persönlichkeiten wie Charlie Parker oder auch William S. Burroughs.

Der Hipster-Stil heute

Vier Hipster sitzen vor einem Haus

Bund und schräg: Die New-Hipster heute.

So umstritten die Mode und ihr damit zusammenhängender Ruf auch war, so kommt sie heute plötzlich wieder aus dem Untergrund gekrochen. Genau genommen sind Hipster seit gut zwei bis drei Jahren wieder überall zu sehen. Im Gegensatz zu damals bleiben einem bei Männern jedoch der auffällige Unterlippenbart und ein paar seltsame Verhaltensweisen erspart, außer vielleicht das Schlurfen mit den Füßen. Es sei denn der Mann möchte unbedingt am Original festhalten. Man(n) darf tun, was gefällt.

Zu dem heutigen Modestil der Hipster Klamotten gehören heute bunte, bedruckte T-Shirts mit Prints. Das können Wölfe, Hunde oder auch Katzen sein. Tiermotive kommen dabei immer gut an. Anstatt der Drogen werden Partys mit Freunden geschmissen, gezockt was das Zeug hält und natürlich geraucht. Fluppen müssen eigentlich immer dabei sein! Die Hipster Klamotten passen sich dem Mann an und nicht umgekehrt. Praktischer Weise zählen verbrauchte Boots genauso zum „Must Have“ wie Kreuze oder Dreiecke. Ideal für denjenigen, der in seiner Freizeit modern aussehen möchte.


Wie findest du diesen Artikel? Bewerte:
Hipster Klamotten gestern und heute: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,73 von 5 Punkten, basierend auf 45 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.