Hip – hipper – Stricken

Stricken lernen ist lange Zeit als wirklich uncool und altmodisch betrachtet worden. Doch diese Annahme ist eigentlich nicht mehr wirklich wahr. Denn wer Stricken kann, muss nicht unbedingt langweilige Schals oder unbrauchbare Dinge stricken. Hierbei kann man das Bild von Oma, die dem Enkel einen Schal strickt, oder beim Stricken Kopfumfang beachtet, ganz schnell vergessen. Denn Stricken lernen ist wirklich wieder hip!

Stricken – Nicht nur bei Frauen angesagt

Neben zahlreichen Frauen, die heute zu Tage wieder stricken lernen wollen gibt es jetz auch viele Männer, die dieser Beschäftigung nachgehen. Hierbei ist die Annahme falsch, dass Stricken etwas weibliches wäre. Auch Männern steht es frei wunderschöne und angesagte Kleidungsstücke oder Decken zu stricken, die später im alltäglichen Gebrauch nur von Vorteil sind. Später kann das Stricken auch dazu verwendet werden den eigenen Kindern süße Strampler oder Wintermützen zu stricken. Dabei sollte man jedoch beachten: Vor dem Stricken Kopfumfang des Kindes messen!

Variation und Vielfalt

Viele Menschen denken, dass Stricken immer das Gleiche tun fordert und eine sehr langweilige Beschäftigung ist. Doch dies stimmt nicht, denn das Stricken bietet sehr viel Abwechslung. Da es zahlreiche Muster und Strickweisen gibt, die man stricken kann ist hierbei jedem absolute kreative Freiheit geboten. Ob cooles Bündchenmuster, welches äußerst gut anliegend ist bis hin zu glatter Strickweise, die sicherlich überall leger und passend aussieht. Ob Mütze oder Schal – egal!

Die perfekte Mütze – Beim Stricken Kopfumfang beachten

Wer nicht nur sinnlosen Zeitvertreib betreiben will, der kann sich kinderleicht eine eigene coole Mütze stricken, die sicherlich warm halten wird. Hierfür ist es zunächst sehr wichtig beim Stricken Kopfumfang Angaben zu notieren und diese dann zu beachten. Beim Stricken Kopfumfang beachten! Dies ist wohl der wichtigste Leitsatz beim Stricken von Mützen oder Stirnbändern. Sollte man dies nicht beachten, so kann es kinderleicht passieren, dass man eine viel zu kleine oder viel zu große Mütze strickt, die dann leider nicht getragen werden kann. Also: Einfach ausprobieren und eine Mütze, einen Schal oder ähnliches stricken, was das Zeug hält.


Wie findest du diesen Artikel? Bewerte:
Hip – hipper – Stricken: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,60 von 5 Punkten, basierend auf 15 abgegebenen Stimmen.
Loading...

One thought on “Hip – hipper – Stricken

  1. Solveig schreibt:

    Ich stricke schon seit ich 8 Jahre alt bin. Ist ein echt guter Ausgleich. schöne Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.